Podcast-Premiere mit Gianna Reich

Blog Single

Im neuen Podcast DUISBURG IST ECHT HÖRBAR erzählt die Streetart-Künstlerin Gianna Reich im Gespräch mit Alexander Klomparend von ihrer Kunst ebenso wie von ihrer Reise an die ukrainische Grenze – mit Hilfsgütern hin und mit Geflüchteten zurück nach Deutschland.

Vielseitig ist wohl das am besten passende Attribut für die Duisburger Künstlerin Gianna Reich. Viele Duisburger:innen kennen sie aus den sozialen Medien. Vor allem bei Instagram teilt sie ihre Streetart. Unter dem Pseudonym moinbummschack präsentiert sie Fotos, die Duisburg und andere Teile des Ruhrgebiets in anderen Motiven und Perspektiven zeigen als üblich.

Für ihren ganz eigenen Blick auf die Welt hat sie vor einigen Jahren eine Figur entwickelt, die ihre besondere Liebe zum Dellviertel symbolisiert, den DELLEPHANT. Welche Bedeutung er hat, erklärt sie ebenfalls im neuen DUISBURG IST ECHT-Podcast. Und sie erzählt von ihrer Reise an die polnisch-ukrainische Grenze, die sie mit Kollegen ihres Karlsruher Arbeitgebers organisiert hat. Dabei haben die Freiwilligen Hilfsgüter aus Deutschland mitgenommen und auf dem Rückweg Geflüchtete nach Deutschland gebracht. Eindrucksvoll berichtet sie davon, wie ihr der Krieg in der Ukraine begegnet ist und was diese Begegnung für sie bedeutet.

Das intensive Gespräch mit Gianna Reich ist der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Podcasts, die in den kommenden Monaten erscheinen warden. “Dabei wollen wir Geschichten von Menschen aus Duisburg erzählen, die nicht alltäglich sind, die überraschen und manchmal auch nachdenklich machen”, erklärt Alexander Klomparend und ergänzt: "DUISBURG IST ECHT ist für uns dabei Marke und Anspruch gleichermaßen."

Der neue Podcast DUISBURG IST ECHT HÖRBAR ist ab sofort auf allen großen Podcast-Plattformen verfügbar.